Akademie der Godeck-Rucker GmbH

Schulungen

Ausbildung zum Brandschutzhelfer nach DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) und ASR (Technische Regeln für Arbeitsstätten)

Wir führen für Ihre Firma vor Ort oder in unseren Schulungsräumen der Akademie der Godeck-Rucker GmbH die Ausbildung zum Brandschutzhelfer mit theoretischem und praktischem Teil mit unserem modernen Brandsimulator nach DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) und ASR (Technische Regeln für Arbeitsstätten) durch. Die Schulungen enden jeweils mit einem Prüfungsabschluss/Zertifikat. Speziell für kleinere Firmen, bei denen sich eine vor-Ort-Schulung nicht rechnet, empfehlen wir unsere zentralisierten Schulungstage in Schulungsräumen in der Nähe unseres Firmensitzes Marktredwitz. Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Nächster Termin

Nächster Brandschutzhelfer-Ausbildungstermin ist am Freitag, 13. November 2020. Bitte rechtzeitig anmelden.

Schulung/Einweisung – vorbeugender Brandschutz

Die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) und ASR (Technische Regeln für Arbeitsstätten) halten vor, dass Arbeitgeber die Verpflichtung haben, Ihre Beschäftigten über die bei ihren Tätigkeiten auftretenden Gefährdungen sowie Maßnahmen zur Abwendung dieser in angemessenen Zeitabständen, mindestens jedoch einmal jährlich, zu unterweisen. Diese Unterweisung muss auch Maßnahmen gegen Entstehungsbrände und Explosionen sowie das Verhalten im Gefahrenfall einschließen. Die Unterweisung muss dokumentiert werden. Nach entsprechender Terminierung führen wir diese Einweisung vor Ort in Ihrem Hause durch.

Schulung - Vorbeugender Brandschutz - Brandschutztechnik Godeck-Rucker

Unser Schulungsleiter, der die oben genannten Lehrgänge durchführt, verfügt über eine langjährige Erfahrung im Brandschutz. Als Kommandant einer großen Ortsfeuerwehr verfügt er zudem über eine hohe Kompetenz in Sachen abwehrender Brandschutz. Er verfügt über die Sachkundeausbildung im Bereich Feuerlöschgeräte und Feuerlöscher Druckbehälter. Ist ausgebildeter Brandschutz- und Datenschutzbeauftragter. Im Bereich Sicherheitsbeschilderungen, Brandschutzausstattung und Schulungen ist er ein zuverlässiger Ansprechpartner.

 

Die unten angeführten Lehrgänge werden für Sie von fach- und sachkundigen Lehrgangsleitern in Zusammenarbeit mit der Technischen Akademie in Chemnitz und in deren Schulungsräumen durchgeführt.

Brandschutz-Seminare

Erwerb der Prüffachkunde gemäß § 14 Abs. 1-3 und § 15 BetrSichV
  • Dieses Seminar richtet sich an MitarbeiterInnen, die zu Verantwortlichen im betrieblichen Explosionsschutz berufen werden sollen.
  • Ziel: Die Teilnehmer erwerben umfassende Kenntnisse, um als befähigte Person zum Explosionsschutz gemäß Betriebssicherheitsverordnung tätig werden zu können.
  • Voraussetzungen: Wenn möglich abgeschlossene Ausbildung im Elektrobereich als Facharbeiter, Meister, Ingenieur
    Kenntnisse in Wartung, Instandhaltung und Errichtung elektrischer Anlagen.
  • Abschluss: Zertifikat
  • Seminardauer: 5 Tage
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars

Physikalische und technische Grundlagen des Exposionsschutzes

  • TRBS 2152 gefährliche explosionsfähige Atmosphäre
  • Primärer, sekundärer und tertiärer Explosionsschutz
  • Zündquellen
  • Kenngrößen
  • Definitionen
  • Klassifizierung der Betriebsmittel

 

Rechtsgrundlagen, Anforderungen an Hersteller / Errichter – Europäische Richtlinie ATEX 95 und deren nationale Umsetzung durch die ExVO Kennzeichnung der Betriebsmittel gemäß ATEX 95 Rechtsgrundlagen, Anforderungen an Betreiber ( Europäische Richtlinie ATEX 137 und deren nationale Umsetzung durch die BetrSichV)

  • Technische Regeln für Betriebssicherheit TRBS 1203
  • Arbeitsmittel, Geltungsbereich
  • Überwachungsbedürftige Anlagen
  • systematische Gefährdungsbeurteilung mit Risikoabschätzung anhand von Beispielen
  • Gefahrenabwehrmaßnahmen
  • Festlegung von Art und Anzahl durchzuführender Prüfungen
  • Auswahl und Qualifikation “Befähigter Personen”
  • § 6 Explosionsschutzdokument
  • Anhang 3 Zoneneinteilung
  • Anhang 4 Organisatorische Maßnahmen
  • Unterweisung der Beschäftigten, schriftliche Freigabe zur Arbeit

 

Explosionsschutzmaßnahmen

  • Zündschutzarten für den gasexplosionsgefährdeten Bereich
  • Funktionsprinzip der elektrischen Zündschutzarten für den Einsatz der Betriebsmittel im gasexplosionsgefährdeten Bereich
  • technische Realisierung der Betriebsmittel
  • Zündschutzarten “d”, “i”, “e”, “p”
  • Technische Kennzeichnung der Betriebsmittel

 

Errichten elektrischer Anlagen in gasexplosionsgefährdeten Bereichen

  • VDE 0165 Teil 1
  • Allgemeine Anforderungen
  • Potenzialausgleich
  • Schutzmaßnahmen
  • Notabschaltung, Freischalten
  • Explosionsschutz elektrischer Maschinen
  • Kabel und Leitungen
  • Mess- und Prüfeinrichtungen im Explosionsschutz
  • Staub-Explosionsschutz
  • Zündschutzarten
  • Installationsanforderungen gemäß VDE 0165/02

 

Einführung in den nichtelektrischen Explosionsschutz

  • EN 1127-1
  • BGR 132-Vermeidung von Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen
  • Betrieb, Instandhaltung und Prüfung von elektrischen Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Verhalten bei der Durchführung von Instandhaltungsarbeiten
  • VDE 0166 Teil 10

 

Entwurf eine Explosionsschutzdokumentes

  • BGR 104 – Explosionsschutz-Regeln (EX-RL) Verantwortlichkeit der befähigten Person gemäß BetrSichV

 

Theoretische Prüfung

Termine
  • 21.09. – 25.09.2020
  • 05.01. – 09.10.2020

Teilnahmegebühr: € 1.745,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Prüfungskosten, Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

gemäß Ausbildungsrichtlinie VfdB 12/09-01
  • Dieses Seminar richtet sich an Fachkräfte Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitsingenieure, Sachkundige Brandschutz, Führungskräfte.
  • Ziel: Die Teilnehmer werden mit den Grundlagen und praktischen Erfordernissen in Theorie und Praxis des Brandschutzes vertraut gemacht. Die Ausbildung erfolgt nach dem Musterlehrplan der vfdb-Richtlinie (Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.).
  • Abschluss: Zertifikat
  • Seminardauer: 4 Tage
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Einführung in die brandschutzrechtlichen Vorschriften
  • Vorschriften, Bestimmungen, Regelwerke, Normen, EU, BG, Sachversicherer
  • Betriebliche Umsetzung der Brandschutzverantwortung
  • Brandschutz-Fachkraft: Aufgaben und Stellung
  • Grundlagen der Verbrennungs- und Explosionsvorgänge
  • Chemisch-physikalische Abläufe beim Brennen und Löschen
  • Beurteilungskriterien (Kennwerte von brennbaren Gasen, Flüssigkeiten etc.)
  • Brandrisiken – Ermittlung, Bewertung, Abwehr
  • Bauliche Anlagen – Innenausbau, Einrichtung, betriebliche Nutzung
  • Feuergefährdete Räume, Anlagen und Einrichtungen, brennbare und brandfördernde Stoffe
  • Explosionsgefährdete Bereiche, Räume und Anlagen
  • Besondere Gefährdungen bei Ausfall, Feuerarbeiten, Einsatz von Fremdfirmen
  • Betriebliche Vorsorge bei der Löschwasser-Rückhaltung
  • Gefährdung von Personen aufgrund der Anzahl, Art und Verteilung im Gebäude
  • Brandgefahren in elektrischen Anlagen
  • Geräte zur Brandbekämpfung
  • Trag- und fahrbare Feuerlöscheinrichtungen
  • Löschwasserversorgung und Entnahme aus Hydranten
  • Instandhaltung und Prüfungen
  • Planung und Durchführung von Brandschutzübungen

 

Praxis

  • Brandschutzbegehung in einer Betriebsstätte
  • Brandschutzübung

 

Schriftliche Prüfung

Termine
  • 02. – 05.11.2020
  • 16. – 19.11.2020

Teilnahmegebühr: 1.055,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

gemäß Ausbildungsrichtlinie VfdB 12/09-01
  • Dieses Seminar richtet sich an Fachkräfte Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitsingenieure, Sachkundige Brandschutz, Führungskräfte
  • Ziel: Die brandschutztechnischen Kenntnisse der Teilnehmer werden vertieft. Die Ausbildung erfolgt nach dem Musterlehrplan der vfdb-Richtlinie (Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V.).
  • Voraussetzungen: Erfolgreiche Teilnahme am Seminar „Schulung zum Brandschutzbeauftragten“ Teil 1
  • Abschluss: Zertifikat
  • Seminardauer: 4 Tage
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Rechtliche Grundlagen
  • Ziele des Brandschutzes
  • Verantwortung für den Brandschutz im Betrieb
  • Aufgaben und Stellung des Brandschutzbeauftragten
  • Baulicher Brandschutz
  • Bauordnungen der Länder
  • Einteilung in Brandabschnitte, DIN / EN-Normen, Industriebau-RL
  • Flucht- und Rettungswege
  • Aspekte bei der Erstellung von Plänen
  • Planung und Bewertung baulicher Anlagen unter Brandschutz-Gesichtspunkten
  • Anlagentechnischer Brandschutz
  • Brand- und Gefahrenmeldeanlagen
  • Ortsfeste Feuerlöschanlagen
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • Anforderungen an Wartung und Instandhaltung
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Bewertung des Risikos an Arbeitsplätzen: Gefährdungsanalysen
  • Brandschutzordnung / Brandschutzpläne
  • Verhalten bei Bränden, Alarmierung, Evakuierung, Brandbekämpfung
  • Durchführung von Unterweisungen für gefährliche Arbeiten
  • Kontrolle der Brandschutzmaßnahmen
  • Übung: Erstellung eines Alarmplans und einer Ereignismeldung
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehren und Versicherern
  • Aufgaben der Behörden
  • Arten von Feuerwehren, Einsatztaktik
  • Aufgaben der Versicherer

 

Schriftliche Prüfung

Termine
  • 20. – 23.07.2020
  • 09. – 12.11.2020
  • 14. – 17.12.2020

Teilnahmegebühr: 1.055,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

vorgeschrieben nach vfdb 12-09/01
  • Dieses Seminar richtet sich an Brandschutzfachkräfte, Brandschutzbeauftragte, Sicherheitsbeauftragte, Führungskräfte.
  • Ziel: Die Teilnehmer werden durch dieses Seminar auf den aktuellen Stand der Gesetzgebung im Bereich Brandschutz gebracht. Anhand von Beispielen werden Umsetzungsmöglichkeiten für die betriebliche Praxis dargestellt und besprochen.
    Nach den Vorgaben der neuen vfdb-Richtlinie müssen sich Brandschutzbeauftragte regelmäßig fortbilden. Hierzu sind innerhalb von 3 Jahren Fortbildungsveranstaltungen mit mindestens 16 Unterrichtseinheiten zu besuchen. Andernfalls geht die erforderliche Sach- bzw. Fachkunde verloren.
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung
  • Seminardauer: 1 Tag
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Überblick über die aktuelle Rechtslage inklusive der Änderungen des Brandschutzrechts in den einzelnen Bundesländern
  • Neues im baulichen und technischen Brandschutz
  • MLüAR, MLAR, Industriebau-Richtlinie etc.
  • vorbeugender Brandschutz durch geeignete Rauchmelder
  • Wirkungsweise und Auswahl
  • Installationspflicht nach Landesrecht
  • Prüfungsintervalle und -umfang
  • Brandschutzbegehungen und Brandschauen
  • Klassifizierungen des Feuerwiderstands nach der DIN EN 13501-2 und der DIN EN 13501-3
  • praxistaugliche Checklisten für die tägliche Arbeit
  • weitere aktuelle Themen und Fragestellungen der Teilnehmer
Termine
  • 02.09.2020
  • 06.11.2020
  • 07.12.2020

Teilnahmegebühr: 390,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

  • Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter von Unternehmen, die für den baulichen Brandschutz geschult werden müssen.
  • Ziel: Diese Schulung dient zur Erlangung der notwendigen Kenntnisse als Voraussetzung zur Bestellung durch den Unternehmer.
  • Abschluss: Zertifikat
  • Seminardauer: 3 Tage
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Gesetzliche Grundlagen und geltende technische Regeln
  • Ziele des Brandschutzes
  • Brandlehre
  • Ursachen für Brände und Explosionen, Grundlagen der Verbrennung
  • Baulicher und anlagentechnischer Brandschutz
  • Gebäudeauslegung Rauch- und Brandabschnitte – gemäß VdS
  • Klassifizierung von Baustoffen und Bauteilen nach DIN 4102
  • Flucht- und Rettungswege
  • Bau- u. Prüfgrundsätze über automatische Türen in Rettungswegen
  • Brandschutztüren / Sachkundigenprüfung, (Verwaltungsvorschrift zur Bauordnung v. 1994)
  • Brandschutz bei haustechnischen Anlagen
  • Feuerschutzabschlüsse
  • Aufstellflächen für die Feuerwehr
  • Löschwasserversorgung
  • Brandschutzeinrichtungen
  • Brand- und Gefahrenmeldeanlagen
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (DIN 18232)
  • Ortsfeste Feuerlöschanlagen

 

Theoretische Prüfung

Termine
  • 14.10. – 16.10.2020

Teilnahmegebühr: 695,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

Erwerb der Prüffachkunde gemäß § 2 (6) BetrSichV, VDE 0833 und DIN 14675
  • Dieses Seminar richtet sich an Betreiber von Brandmeldeanlagen (BMA) haben die Verpflichtung vierteljährlich eine Inspektion durch eine Befähigte Person für BMA oder Fachkraft für BMA durchführen zu lassen. Dabei ist eine Begehung der BMA mit Sicht-, Funktionsprüfung und Prüfung auf Beeinflussungen erforderlich.
  • Ziel: Die Teilnehmer erhalten die geforderte Befähigung für die Begehung in Vorbereitung der Prüfung von BMA. Sie lernen die gesetzlichen Anforderungen in die Praxis umzusetzen.
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung
  • Seminardauer: 1 Tag
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Aufbau, Arten und Wirkungsweise von Brandmeldeanlagen und Brandmeldezentralen
  • Grundlagen des baulichen Brandschutzes
  • Gesetzliche Grundlagen und technische Regeln ( DIN 14675, DIN VDE 0833 Teil 1 und 2, DIN EN 54-13/54-2)
  • Betrieb von Brandmeldeanlagen
  • Aufgaben der Befähigten Person für Brandmeldeanlagen
  • Normen und Vorschriften
    VDE 0833
    DIN 14675
  • Aufbau der Energieversorgung
  • Aufbau des Alarmzählers
  • Aufbau der Übertragungswege
  • Aufbau der Melder
  • Funktionsprüfung der Alarmierung
  • Sichtprüfung/Begehung
  • Dokumentation
Termine
  • 13.10.2020

Teilnahmegebühr: 390,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

Gebäudetechnik-Seminare

Fachkundenachweis für Planung und Einbau gemäß DIN 14676
  • Dieses Seminar richtet sich an Architekten, Bauherren, Betreiber gewerblicher und privater Immobilien, Errichter, Fach- und Führungskräfte der Haus- und Gebäudetechnik, Elektriker, Schornsteinfeger.
  • Ziel: Die baurechtliche Pflicht, Rauchwarnmelder in Wohnungen und Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung einzubauen oder nachzurüsten, ist bereits in 13 Länder-Bauordnungen vorgeschrieben. Demnach sind die Eigentümer verpflichtet, die jeweiligen Räume mit Rauchwarnmeldern auszustatten. Die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft der lebensrettenden Geräte obliegt den Mietern, Besitzern bzw. Eigentümern. Mit dieser neuen Verkehrssicherungspflicht ergibt sich für Planer, Errichter und Instandhalter von Rauchwarnmeldern die Nachweispflicht ihres aktuellen Kenntnisstands nach DIN 14676. Mit dem erfolgreichen Abschluss dieses Seminars erhalten die Teilnehmer mit dem Zertifikat einen anerkannten Kompetenznachweis.
  • Abschluss: Zertifikat
  • Seminardauer: 1 Tag
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Technisches Funktionsprinzip
  • Aktuelle Situation zum Einsatz von Rauchwarnmeldern
  • Gesetzliche Anforderungen aus den Landesbauordnungen
  • Relevante Normen von DIN, VdS und vfdb
  • Produktanforderungen an die Rauchwarnmelder
  • Bauarten und Marktüberblick von Rauchwarnmeldern und deren jeweiliger Vor- und Nachteile
  • Vernetzungstechnik und Peripheriegeräte
  • Planung und Einbau der Rauchwarnmelder
  • Richtige Einweisung der Nutzer, Bewohner und Eigentümer
  • Praxistipps
  • Abschlussprüfung
Termine
  • 04.11.2020
  • 02.12.2020

Teilnahmegebühr: € 390,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

Personaltraining

  • Dieses Seminar richtet sich an Monteure, Kundendiensttechniker und Servicemitarbeiter mit direktem Kundenkontakt in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen.
  • Ziel: Nicht nur der Verkauf oder das Call Center eines Unternehmens haben entscheidenden Einfluss auf das Image und die Einstellung gegenüber dem Unternehmen, sondern insbesondere Service-Mitarbeiter tragen einen entscheidenden Teil dazu bei. Oft sind genau diese Mitarbeiter mit schwierigen Situationen konfrontiert und hier kommt es auf das Fingerspitzengefühl an, den Kunden für sich zu gewinnen.
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung
  • Seminardauer: 1 Tag
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Wie funktioniert optimale Orientierung und Kommunikation mit dem Kunden am Telefon und vor Ort?
  • Was sind die am häufigsten auftretenden Probleme zwischen Kunde und Mitarbeiter?
  • Wie gestalte ich den Umgang mit technischen Laien, welche Wortwahl ist sinnvoll?
  • Wie kann ich mittels Körpersprache das Gespräch positiv gestalten?
  • Wie kann ich Gespräche mit Fragen steuern und auf den Wunsch des Kunden eingehen?
  • Wie gehe ich mit auftretenden Widerständen konstruktiv um?
  • Wie steuere ich dabei meinen eigenen Zustand?
  • Was hilft mir beim Finden kooperativer Lösungen?
  • Wie kann ich Einwände wertschätzend und nützlich für beide Seiten behandeln und durch aktives Zuhören den Gesprächserfolg bestimmen?

 

Was erwartet Sie?

  • Zum besseren Lerntransfer beschreiben die Teilnehmer kurz den Ist-Zustand, die am häufigsten auftretenden Probleme und den gewünschten Soll-Zustand.
  • Es werden bevorzugte Verhaltens- und Verhandlungsstile von Kunden erarbeitet und trainiert, wie im Einzelfall darauf eingegangen werden kann.
  • Es werden Tools aus Rhetorik und Körpersprache vermittelt und trainiert.
  • Im Mittelpunkt des Trainings steht dabei die Frage: Wie finde ich die Balance zwischen Freundlichkeit und Entgegenkommen zum Partner und den ökonomischen Aspekten zum Nutzen beider Seiten?
Termine
  • folgen

Teilnahmegebühr: € 390,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

  • Dieses Seminar richtet sich an Führungspersonal im Unternehmen, Techniker im Außendienst, Mitarbeiter mit Kundenkontakt.
  • Ziel: Dieses Einstiegsseminar in die Kundenarbeit erschließt Vorgehensweisen und kommunikative Möglichkeiten für einen verkaufswirksamen Kundenkontakt. Es geht darum, entgegenkommend und servicefreundlich zum Kunden und dennoch klar und stimmig in Preisgesprächen zu bleiben. Um erfolgreich am Markt bestehen zu können, ist gute Kommunikation mit dem Kunden die beste Voraussetzung, sich marktgerecht und sympathisch zu präsentieren. Die Kernfrage: „Wie funktioniert optimale Orientierung und Kommunikation zum Kunden?“ soll in diesem Seminar behandelt werden. Dabei geht es um: das eigene Management und die strategische Vorgehensweise, das Erfassen, worauf der Kunde Wert legt, welcher bevorzugte Verhandlungsstil erfolgreich ist, Methoden, mit schwierigen Kunden oder Einwandbehandlung umzugehen.
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung
  • Seminardauer: 1 Tag
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Den Kunden gewinnen und behalten
  • Verbal und nonverbal guten Kontakt zum Kunden aufnehmen
  • Professionelle Vorbereitung von Verkaufsverhandlungen
  • Feedback von Gesprächspartnern zeitnah erfassen und nutzen
  • Das Preisgespräch
  • Umgang mit Beschwerden und Reklamationen
  • Win-win-Situation für Kunde und Unternehmen
Termine
  • 09.11.2020

Teilnahmegebühr: € 390,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

  • Dieses Seminar richtet sich an Führungspersonal im Unternehmen.
  • Ziel: Die Teilnehmer kennen die theoretischen Grundlagen für eine erfolgreiche konstruktive Kommunikation. Sie erlernen, wie Sie Gespräche vorbereiten und verständlich und überzeugend gestalten. Sie sind in der Lage, Ihren eigenen Zustand im Gespräch zu steuern und können auch besondere Gesprächssituationen im beruflichen Alltag professionell meistern. Gespräche können unterschiedliche Ziele verfolgen: Ob Informationsgespräch, Verhandlungsgespräch, Arbeitsgespräch oder Zielvereinbarung, konstruktiver Umgang in Konfliktsituationen oder Meinungsverschiedenheiten offen und wertschätzend austragen. Jederzeit werden lösungsorientierte Gesprächstechniken mit respektvollem Umgang aller Gesprächspartner die besten Ergebnisse erzielen.
    Die Teilnehmer erlernen Methoden und Werkzeuge an praxisnahen Beispielen und üben diese zum vertieften Lerntransfer.
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung
  • Seminardauer: 1 Tag
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Struktur und Phasen des Gesprächsprozesses
  • Instrumente erfolgreicher Gesprächsführung
  • Zielorientierte Steuerung des Gesprächs
  • Unter Umständen auftretende Konflikte zu thematisieren und zu lösen oder zu akzeptieren
  • Einwänden konstruktiv begegnen
  • Übungen aus und zur beruflichen Praxis
  • Transfersicherung für den beruflichen Alltag
Termine
  • 10.11.2020

Teilnahmegebühr: € 390,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

  • Dieses Seminar richtet sich an Führungspersonal im Unternehmen.
  • Ziel:Die Teilnehmer lernen wichtige Führungsmodelle und aktuelle Führungsinstrumente kennen. Sie erlernen diese Instrumente personen- und situationsgerecht einzusetzen. Anhand thematisch gerichteter Kommunikation werden wesentliche Aspekte erfolgreicher Gesprächsführung aufgezeigt und in praktischen Beispielen eingesetzt. Das Feedback gibt wertvolle Hinweise zum eigenen Verhalten. Die Fähigkeit guter Mitarbeiterführung wird zunehmend zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Dazu gehört es: Kompetenzen und Ressourcen von Mitarbeitern zu kennen und erkennen, die Fähigkeit, situationsgerecht und angemessen zu reagieren, Führungsstile und Führungsinstrumente anforderungsgerecht einzusetzen, um die Motivation der Mitarbeiter zu fördern und Spitzenleistungen zu erhalten.Die Ausübung der Führungsaufgabe stellt viele Menschen aber auch vor eine Situation, die sich deutlich von anderen Aufgaben unterscheidet. Die Herausforderung besteht darin, neben der fachlichen Kompetenz, ein Vertrauensverhältnis zu Mitarbeitern aufzubauen und zu erhalten. Dafür gilt es Vorschläge von Teams zu unterstützen und die Mitarbeiter in Entscheidungsprozesse einzubinden. Das Seminar zeigt moderne Techniken und Hilfsmittel des Führungsverhaltens praxisorientiert auf.
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung
  • Seminardauer: 1 Tag
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • wichtige Führungsmodelle
  • Analyse des persönlichen Führungsverhaltens
  • Führungsinstrumente
  • Kommunikation mit den Mitarbeitern
  • Ziele klar und verständlich formulieren
  • Möglichkeiten, Mitarbeiter in Entscheidungen einzubinden
  • Delegation als Führungselement
  • Anerkennung, Wertschätzung und Motivation
  • Mitarbeitergespräche
  • Beurteilungsgespräch
  • Leistungsgespräch
  • Kritikgespräch
Termine
  • 09.11.2020

Teilnahmegebühr: € 390,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

  • Dieses Seminar richtet sich an Führungskräfte. Sie sind zunehmend als Coach ihrer Mitarbeiter gefordert. Wie aber funktioniert wirkliches Coaching? Was ist das Ziel und die Aufgabe? Wann ist es sinnvoll und wo liegen die Grenzen? Coaching ist eine Form der Führung und Begleitung eines Prozesses, deren Besonderheit in der Anwendung verschiedener Coachinginstrumente liegt..
  • Ziel: Zum besseren Lerntransfer beschreiben die Teilnehmer kurz den Ist-Zustand und die gewünschten Anwendungsgebiete. Neben der Wissensvermittlung werden einzelne Fälle in Kleingruppen bearbeitet und verschiedenen Situationen unter Anwendung der Coachingwerkzeuge geübt. Im Mittelpunkt des Trainings steht dabei die Aufgabe: Wie schaffe ich es, eigene Ansichten und Meinungen zurück zu halten und den anderen bei der eigenen konstruktiven Lösungsfindung zu unterstützen.
  • Abschluss: Teilnahmebescheinigung
  • Seminardauer: 2 Tage
  • Schulungsort: TAC Technische Akdemie Chemnitz; Inhouse-Schulungen sind bei entsprechender Teilnehmeranzahl jederzeit vor Ort möglich – fragen Sie einfach an.
  • Referent: Fachdozent TAC Technische Akademie Chemnitz
Inhalt des Seminars
  • Das eigene Selbstverständnis als Prozessbegleiter
  • Gestaltung der einzelnen Prozessphasen
  • Umgang mit dem Grundsatz „Das System heilt sich selbst”
  • Kennenlernen verschiedener Coachingmethoden
  • Setzen von Zielvereinbarungen
  • Grundvoraussetzungen für das Einleiten von Veränderungen
  • Ebenen der Veränderung
  • Verantwortung für das Ergebnis
  • Umgang mit den eigenen Emotionen im Prozess
  • Nachbereitung des Coachingprozesses
  • Besonderheiten beim Coachen von Mitarbeitern
Termine
  • 09. – 10.11.2020

Teilnahmegebühr: € 595,–/TeilnehmerIn zzgl. ges. MwSt. (inkl. Seminargetränke, Mittagessen und kompletten Teilnehmerunterlagen)

Anmeldung

Der Schulungsort wird durch die Godeck-Rucker GmbH rechtzeitig mitgeteilt. Die Rechnungsstellung erfolgt durch die Godeck-Rucker GmbH und ist sofort zur Zahlung fällig. Sollte der gewählte Termin ausfallen, bieten wir Ihnen Ersatztermine an.  

Nach Absenden des Kontaktformulars erfolgt eine Verarbeitung der oben angeführten Daten durch den datenschutzrechtlich Verantwortlichen Geschäftsführer: Reinhard Godeck, Thomas Rucker, Gerd Radcke, Christoph-Weigel-Straße 1, D-95615 Marktredwitz, Tel. +49 9231 63738, info@brandschutztechnik-godeck-rucker.de zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage auf Grundlage Ihrer durch das Absenden des Formulars erteilten Einwilligung. Es erfolgt eine Weiterverarbeitung der Daten zum Zweck der Direktwerbung, welche mit dem ursprünglichen Verarbeitungszweck vereinbar ist, auf derselben Rechtsgrundlage bis auf Widerspruch. Es besteht keine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten. Die Nichtbereitstellung hat lediglich zur Folge, dass Sie Ihr Anliegen nicht übermitteln und wir dieses nicht bearbeiten können. Eine Weitergabe an andere Empfänger erfolgt nicht. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Sie haben das Recht, der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Direktwerbung jederzeit durch schriftliche Mitteilung zu widersprechen. Im Fall des Widerspruchs werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zum Zweck der Direktwerbung verarbeitet. Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten sowie das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Husarenstraße 30, 53117 Bonn, +49 (0)228-997799-0, poststelle@bfdi.bund.de).

Anreise - Google Maps
InhaltsverzeichnisImpressum & Datenschutz© IMPULS Werbeagentur